Donnerstag, 6. September 2012

Tutorial Time

Heute kommt also das erste Tutorial auf meinem Blog. Hierbei geht es um etwas, das ich ziemlich oft benutze: einfache Latex-Formen. 90% davon habe ich in Eigenregie hergestellt, um interessante Formen zum Beispiel für Bases zu erhalten. Das soll auch das Thema sein. Ziel ist es eine Säule zu bauen. Dafür habe ich meine Augen immer offen gehalten, um eine schöne Grundform zu finden. Fündig bin ich bei handelsüblichen Klebestiften geworden.

Today I wanna start with my first tutorial. I'm a fan of simple latex forms. I use these especially for basing stuff. Therefore it is innevitable to walk through life with eyes wide open. For collumns for example I found out, that glue-sticks are fitting perfectly.


Was Ihr als Zweites benötigt ist natürlich Latex. Ich benutze dafür eine ganz einfache Latexmilch, die Ihr in jedem gut sortierten Hobby-Laden bekommen solltet. Meine gezeigte Version stammt von der Firma Knorr.

What you need is common latex-milk. You should find that in every normal hobby-store. The actual bottle I use right now is from Knorr, but the brand doesn't matter as they all work the same.

  
Nun ist es in unserem Fall sehr einfach eine schöne Form zu erhalten. Das Dreh-Rad des Stiftes ist innen hohl. Ich habe einfach einen Korken dort reingesteckt und abgesägt, so dass die Öffnung versiegelt ist. Außerdem gibt der Kork eine schöne Stein-Struktur. Nun habe ich den Stift einfach in die Milch getaucht. Dann muss man etwa 3 Stunden warten und kann den Vorgang wiederholen. Damit man eine Feste Form bekommt, sollte man den Vorgang drei bis fünf Male wiederholen. Für kompliziertere Formen kann man auch einen alten Pinsel zum Auftragen benutzen. Dieser wird den Vorgang aber nicht überleben.

In the case of the glue-stick it is quite easy to get a good form. As the stick is hollow inside I plugged a kork inside and cut of the stuff, which looked out. After that I just dipped the stick into the latex. After 3 hours you can dip it again and so on. You should apply at least three to five layers. For more complicated forms you can use and old brush to apply the milk, but beware - the brush will be dead after that.


Der Stift sollte nun wie oben aussehen. Diese Latex-Schicht kann man ganz einfach wieder von dem Stift abrollen. Ihr solltet die sie allerdings nicht abrollen, bevor das Latex ganz trocken ist. Über Nacht zu warten reicht normalerweise.

Now your
glue-stick should look like the above. You could simply peel off the latex. You should wait with peeling off, until the milk is completely dry. Normally I wait overnight.

Nun könnt Ihr handelsübliches Stewalin oder Relief-Gips nehmen und einfach in die Form gießen - fertig ist das Positiv einer tollen Säule. Dieses wird ein wenig kleiner sein als das Original, da sich Gips beim Trocknen zusammenzieht.  Das tolle an dieser Methode ist: der Kostenfacktor liegt bei wenigen Cent.

Now you could apply gypsum in the form. You will recognize, that the positive will be slightly smaller then the original, because gysum is shrinking will drying. You will get a perfect copy for just a few cent.

Hier noch ein Beispiel einer bemalten Säule, die ich so, wie beschrieben gebaut habe.

Here is a picture of a painted version, I made the way I just described.


Kommentare:

  1. That's pretty sweet! Thanks for the tut!

    AntwortenLöschen
  2. Werde mir sofort ein paar Formen machen, Latexmilch hab ich auch noch da.
    Danke für den Tip!

    AntwortenLöschen
  3. Na da muss ich wohl mal die lokalen BAstelläden abklappern um LAtexmilch und Stewalin/Reliefgips zu holen. bestellste das Zeug irgendwo oder haste nen Tipp für nen Laden in der schönsten Stadt der Welt? ;)

    AntwortenLöschen
  4. Jo klaro. Ich kaufe dass im Idee in der Europapassage im Untergeschoss.

    AntwortenLöschen